PrimzahlenCode √ (3 HZ² + 1) beweist Riemannsche Vermutung

Leonhard Euler hat die Grundlage für den Beweis der Riemannschen Vermutung gelegt auf Grund seiner Entdeckung der Verbindung zwischen der Zeta-Funktion und den Primzahlen, dem Euler-Produkt, das die einfache Identität zwischen den "chaotischen" Primzahlen und der wohlgeordneten Reihe der reziproken Quadratzahlen zeigt. Die Zeta-Funktion verbindet in Form einer Summen- bzw. Produktformel den additiven Aspekt der natürlichen Zahlen mit dem multiplikativen Aspekt der Primzahlen.

Der PrimzahlenCode tut das Gleiche und zeigt die Grundlage für den Realteil 1/2 aller nicht-trivialen Nullstellen der Riemannschen Zeta-Funktion.